Gymnasium Meiendorf: 040 / 4 28 86 380

Reisen ins In- und Ausland

Reise-Kalender


  • Klasse 6:
    Klassenfahrt ans Meer (innerhalb Deutschlands)
  • Klasse 7/8:
    Austausch nach Frankreich möglich
  • Klasse 8:
    Klassenfahrt nach England
  • Klasse 9:
    Austausch nach Spanien möglich
  • Klasse 10:
    Klassenfahrt mit sportlichem Schwerpunkt
  • Klasse 10/S1:
    Austausch nach Australien möglich

Es gibt am GyMei viele Möglichkeiten, Auslandserfahrungen zu sammeln:

  • fest institutionalisierte Austauschprogramme mit Partnerschulen im Rahmen des Fremdsprachenunterrichts
  • optionale Fahrten im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften
  • individuelle Auslandsaufenthalte

Schüleraustausch

Als bilinguale Schule ist es uns wichtig, neben den bestehenden Austauschen mit Frankreich und Spanien auch einen Austausch mit einem englischsprachigen Land zu unterhalten:
Alle zwei Jahre findet ein Schüleraustausch mit Australien statt. Der Rhythmus ergibt sich aus der doch sehr aufwendigen und umfangreichen Organisation. Die Schüler und Schülerinnen, für die dieser Austausch gedacht ist, befinden sich im 10. Schuljahr und im S1.
Die Australier besuchen uns Ende März/Anfang April und wir fliegen im Oktober/November für drei Wochen dorthin. Unsere Partnerschule ist das Faith Lutheran College in Plainland, Queensland, nahe Brisbane.
Die Schüler dort lernen Deutsch und freuen sich natürlich sehr, dies in unserem Sprachraum ausprobieren und verbessern zu können, während unsere Schüler natürlich ihr Englisch trainieren und verbessern.
Die deutschen Schüler nehmen hierbei zwei Wochen am Unterricht in Australien teil und wohnen entsprechend in den Gastfamilien, wobei neben dem normalen Schulbesuch auch Ausflüge nach Brisbane, an eine der Küsten (Gold oder Sunshine Coast) und zu einer Koala-Schutzstation auf dem Programm stehen.
Die letzte Woche verbringen die Schüler in Sydney. Auch für die Zeit dort sind gemeinsame Aktivitäten geplant, wie eine Exkursion in die Blue Mountains sowie der Besuch des Aquariums, Manly Beach oder den Eye Tower. Zudem haben die Schüler die Möglichkeit, die Stadt in kleinen Gruppen auf eigene Faust zu erkunden.

 

Ansprechpartnerinnen: Frau Belke und Frau Hustedt

Wolltest du immer schon mal in den französischen Alltag hineinschnuppern? Dann komm doch mit uns nach La Chapelle-Saint- Luc! In der 7./8. Klasse hast du die Möglichkeit dazu – wir fahren seit 2008/09 in diesen Vorort von Troyes, in der Champagne, nur einen Katzensprung südöstlich von Paris entfernt.

 

Zuerst kommen die Franzosen (meist im April) eine Woche zu uns – das ist praktisch, so kannst du deinen Partner hier in Ruhe kennenlernen. Kurze Zeit später (meist im April oder Mai) folgt dann der Gegenbesuch in Frankreich, am Collège Pierre Brossolette.

 

Neben der Teilnahme am Unterricht erwarten dich dort viele Unternehmungen: Troyes ist eine wundervolle alte Stadt mit ganz viel Fachwerk – ein schöner Kontrast zu Hamburg. Natürlich besichtigen wir auch die Champagne – et oui! – auch eine Champagnerkellerei! Und es geht – naturellement – nach Paris: Da klettern wir auf den Eiffelturm und schippern auf der Seine an allem vorbei, was man gesehen haben sollte: Notre-Dame, den Louvre…

Für die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs besteht die Möglichkeit, an einem Austausch mit unserer spanischen Partnerschule, der Escola Ginebró in Llinars del Vallès, teilzunehmen. Den Austausch führen wir in Kooperation mit dem Gymnasium Rahlstedt einmal im Jahr durch.

In der Regel findet in den Monaten April und Mai zunächst die Fahrt nach Spanien statt, bevor die Spanier ungefähr vier Wochen später den Rückbesuch nach Hamburg antreten. Die Schülerinnen und Schüler bewerben sich im Vorwege mit einem Steckbrief und einem Motivationsschreiben um die Teilnahme.
In Llinars del Vallès verbringen die Schülerinnen und Schüler eine Woche in den Familien ihrer Austauschpartner. So haben sie Gelegenheit, den Alltag der spanischen Jugendlichen zu erleben und die Lebensweise in den spanischen Familien näher kennenzulernen.

Gleichzeitig können die deutschen Schülerinnen und Schüler ihre Spanischkenntnisse in authentischen Situationen auf die Probe stellen. Gegen Ende des vierten Lernjahres verfügen sie über die dafür notwendigen Grundlagen.
Im Rahmen des gemeinsamen Programms vor Ort werden Ausflüge sowohl nach Barcelona (Barrio Gótico, Montjuic, Sagrada Familia) als auch in das Umland von Llinars del Vallès unternommen. Selbstverständlich steht aber auch das Entdecken des spanischen Schulalltags auf dem Programm.

Ansprechpartner: Herr Nädler

Klassen/Kursfahrten

 

Alle zwei Schüler-Jahre findet eine Klassenfahrt statt. In Klasse 6 geht es an ein innerdeutsches Ziel, das üblicherweise am Meer gelegen ist. Die Klassenfahrt in Klasse 8 hat grundsätzlich das Ziel England. In Jahrgang 10 steht die Klassenfahrt unter einem sportlichen Motto (z.B. Skireise). Die Profilfahrt in Jahrgang S2 steht thematisch im Zeichen des gewählten Oberstufenprofils und führt in der Regel in das nähere europäische Umland.

 

Ansprechpartner: Die jeweiligen Abteilungsleitungen

 

Neben den feststehenden Klassenfahrten gibt es auch im AG- und Wahlpflichtbereich weitere Möglichkeiten, Reiseluft zu schnuppern: Eine Fahrt nach Trier im Rahmen des Latein-Unterrichts (Frau Oltmanns) oder ein Italienausflug innerhalb der Italienisch-AG (Frau Lammel).

 

Individuelle Auslandsaufenthalte

 

Wie geht man am besten vor, wenn man allein ins Ausland möchte?

Mit Ruhe!

Also etwa 1 Jahr im Voraus. Den perfekten Zeitraum gibt es nicht – über den sprechen wir gerne in einem persönlichen Gespräch. Die 11. und 12. Klasse muss allerdings am Stück besucht werden – daher bietet sich für ein ganzes Jahr eine Abreise nach Abschluss der 10. Klasse an.

 

Als erstes sucht man sich eine Organisation oder eine Schule (wenn man das Glück hat, bei Freunden oder Verwandten unterkommen zu können), denn alle Schüler* unter 18 oder die noch nicht erfolgreich 11 Jahre Schule abgeschlossen haben, sind schulpflichtig!

 

Dann kommt man zur Beratung zu mir. Wir besprechen alles, woran gedacht werden muss: Formulare, wen man in der Schule informieren muss, welche Fächer man belegen sollte, wie es weitergeht, wenn man wieder kommt…

 

Wenn alle Formulare und Bescheinigungen vorliegen, reicht ihr es bei mir ein. Ich organisiere alles hinter den Kulissen und informiere euch über den Klassenlehrer, wenn alles genehmigt ist oder wenn noch Gesprächsbedarf ist.

 

Dann kann es losgehen!
Für weitere Fragen und individuelle Beratung stehe ich gerne zur Verfügung – auch gibt es alle Formulare etc. gerne per Mail.

 

Viel Spaß beim Planen!

 

Frau Hustedt

Nachrichten