Gymnasium Meiendorf: 040 / 4 28 86 380

Orpheus und Euridike (S4): Rezension und Interview

Am Mittwoch, den 22.2. und am Donnerstag, den 23.2. von jeweils 19 Uhr bis ca. 20:30 Uhr fand die Theateraufführung der Schülerinnen und Schüler des S4 und der Lehrerin Frau Breckwoldt in der Aula des Gymnasiums Meiendorf statt.

 

Es waren sehr viele Zuschauer da, die sich das Stück angeschaut haben. Im Groben handelte das Theater von einer Frau namens Eurydike und einem Mann namens Orpheus, die beide in der Öffentlichkeit stehen. Sie hatten die Traumhochzeit des Jahres. Doch nach ihrer Hochzeit haben sich beide gestritten. Daraufhin sagte Orpheus: „Dann gehen wir getrennte Wege!“ Eurydike ist daher zu ihrem neuen Liebsten namens Hades gegangen, doch der hat sie in die Unterwelt verschleppt. Als Orpheus dies hörte, schickte er einen Detektiv los, um Eurydike zurück zu holen. Hierzu forderte ihn die öffentliche Meinung auf, um seinen Ruf nicht zu zerstören. Der Detektiv war in Wirklichkeit Zeus, der Göttervater. Er ging in die Unterwelt zu seinem Bruder Hades und suchte dort die verschwundene Eurydike. Orpheus kehrte dann mit der öffentlichen Meinung ebenfalls in die Unterwelt und sie wurden fündig. Diese Wiedervereinigung der ehemals Verliebten hielt jedoch nicht lange und so ging letztlich jeder seinen eigenen Weg …

 

Nach dem Theaterstück führten wir ein Interview mit den Darstellern:

 

  • Wie kamt ihr auf dieses Stück?

    Die Lehrerin Frau Breckwoldt entschied sich für eine Tragödie, doch die Schülerinnen und Schüler wollten einmal etwas anderes ausprobieren und somit haben sie an dem eigentlichen Stück gefeilt und so wurde Orpheus und Eurydike ein modernes Theater mit vielen Details.

  • Wie lange habt ihr für die Proben gebraucht?

    Die Schülerinnen und Schüler des S4 haben insgesamt, d.h. für das Schreiben der Szenen und dem Proben, ein halbes Schuljahr gebraucht.

  • Seid ihr zufrieden mit eurer Darstellung?

    Ja, die Schülerinnen und Schüler des S4 waren sehr begeistert.

  • Wie viele Darsteller seid ihr insgesamt?

    Insgesamt waren 10 Schülerinnen und Schüler des S4 sowie 2 Lehrerinnen (Frau Breckwoldt und Frau Jantzen) an der Vorführung beteiligt.

  • Seit wann spielt ihr Theater?

    Die Darsteller spielen seit dem S1 Theater, da es Kern ihres Profils (Musik) ist.

  • Was war eure Lieblingsszene aus Orpheus und Eurydike?

    Da wo Orpheus zuerst traurig ist und sich dann freut: Als er den Brief der Entführung las, war er traurig, doch als er merkte, dass Eurydike weg ist, freute er sich.

  • Wart ihr vorher aufgeregt?

    Ja, doch es war auch eine große Freude für sie, da sie ja danach ihr Abitur schreiben und dann mit der Schule fertig sind.

  • Würdet ihr die Theater-AG weiterempfehlen?

    Ja, das würden sie.

 

Wir als Reporter fanden das Theaterstück klasse und empfehlen allen, ähnliche Vorstellungen zu besuchen. Allerdings sind wir auch traurig, dass dies ihre letzte Aufführung war.

Der S4-Theaterkurs von Fr. Breckwoldt

Ein Bericht von: Lucy Albrecht (5c), Dilara Cakir (5c), Mina Habib (5c).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen