Gymnasium Meiendorf: 040 / 4 28 86 380

Englandreise der 8. Klassen

Vom 17. bis zum 22. September waren die 8. Klassen auf Stufenfahrt in Brighton, England. Am Sonntag-Abend sind wir um 19 Uhr an der Schule losgefahren. Die Lehrer: Frau Dause, Frau Täubert, Frau Schmidt, Herr Hadeler, Herr Michalsky, Herr Gotschalk, Frau Lange, Frau Tschersich (ehemals: Herm) und Frau Baker haben uns „aufgewühlte, neugierige“ Achtklässler begleitet und betreut.

 

Nach einer 16 stündigen Busfahrt sind wir dann endlich in Brighton angekommen. Danach ging es sofort mit einer Sightseeing Tour durch Brighton los. Nach dem ca. 1 ½ Stunden langen Rundgang durften wir noch ein bisschen durch Brighton laufen und den Pier besichtigen. Abends haben wir in einem gemütlichen italienischen Restaurant gegessen. Um 22 Uhr war Nachtruhe und alle Schüler sollten sich auf ihre Zimmer begeben.
Am Dienstag haben die 8a und 8d einen Ausflug über die „Seven Sisters“ gemacht. Das ist die Kliffküste, die zwischen Eastbourne und Seaford liegt. Dieser Ausflug war eines der Highlights der Reise. Nach einem ca. 5 Stunden langen Fußmarsch über die Küstenkette waren wir ausgepowert und haben uns das typisch englische Gericht Fish and Chips wirklich verdient.
Ein weiteres Highlight der Reise war der Ausflug nach Oxford, den die 8b, 8c und 8e am Vortag gemacht haben. Oxford ist für seine vielen Universitäten und die jährlichen Bootsrennen zwischen Cambridge und Oxford bekannt. Durch eine Really haben wir die Stadt besser kennengelernt und durften in Gruppen von mindestens vier Schülern durch Oxford laufen. Viele Schüler haben sich Oxford Pullis und Geschenke für ihre Familie gekauft. Nach einem aufregenden Tag in Oxford sind wir zurück nach Brighton gefahren und haben uns mit den anderen Klassen in einem Pub getroffen, um dort zu Abend zu essen. Am letzten Tag, Donnerstag, hatten wir nichts Besonderes mehr vor. Die letzten Stunden haben wir damit verbracht, durch Brighton zu laufen, noch ein paar Geschenke für die Familie und Freunde zu besorgen und ein letztes Mal den schönen Strand zu besichtigen.
Dann war es so weit, wir mussten uns von Brighton verabschieden. Wir verließen die Stadt mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn wir wären gerne länger geblieben, aber wir haben uns auch auf unsere Familie und unser zu Hause gefreut.

 

England war mega cool!!! Wir haben die englische Kultur live miterlebt und es war eine gute Möglichkeit, seine Englisch-Kenntnisse zu verbessern. Außerdem hat man durch diese Reise seine Klassenkameraden noch mehr kennengelernt und eine richtige Klassengemeinschaft gebildet. Diese Reise war wirklich unglaublich und ich glaube keiner von uns wird dieses Erlebnis je vergessen.

 

Lea Mackenthun, 8a

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen