Gymnasium Meiendorf: 040 / 4 28 86 380

Digitalisierung

—–In Eurer Freizeit benutzt Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, Eure Smartphones, um Neuigkeiten im Chat auszutauschen, um zu zeigen, was Euch gefällt, und schaut online die neuesten Serien an. Sie, liebe Eltern, nutzen Tablets und Handys für den Mailverkehr, zur Orientierung bei der Autofahrt oder um ein neues Buch zu bestellen. Und uns Lehrerinnen und Lehrern sind Laptops häufig eine Unterstützung dabei, Unterricht vorzubereiten, Klassenangelegenheiten zu organisieren und auch im Privaten ein Fotoalbum zu gestalten.

 

     Digitale Endgeräte und das Internet sind Teil unseres Alltags. Wir alle nutzen sie, wenn auch in unterschiedlichem Umfang und mitunter zu ganz unterschiedlichen Zwecken, und können uns vieles ohne Netzzugang, Apps und die damit verbundenen Möglichkeiten gar nicht mehr vorstellen. Natürlich bringen die Technik und das Web 2.0 auch vielerlei Vorteile für unser gemeinsames Lernen mit sich; nach der Schule werdet Ihr in Ausbildung, Studium und Beruf diese zu nutzen wissen müssen; außerdem sollt Ihr damit verbundene Gefahren kennen und Euch sicher im Netz bewegen können.

 

     Ein Notebook gehört also nicht nur auf den Schreibtisch zu Hause sondern auch in den Unterricht. Deshalb beginnen wir am Gymnasium Meiendorf ab Klasse 5 damit, an schuleigenen Tablets und im PC-Raum grundlegende Funktionen von Geräten und Software kennenzulernen und zu erproben. Und ab Klasse 9 bringen alle Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Gerät verbindlich mit in den Unterricht, denn ab diesem Zeitpunkt praktizieren wir ein verstärkt digital gestütztes Arbeiten in allen Fächern.

 

Timo Christian                                Frank-Ulrich Nädler

Didaktische Leitung                                  Koordination Digitalisierung

—–Als Schülerinnen und Schüler einer neunten Klasse habt Ihr schon ein ganz schönes Stück Weg am Gymnasium Meiendorf hinter Euch… und es dauert nicht mehr allzu lang, bis Ihr aller Voraussicht nach in die Oberstufe übergeht. Für diese letzten zwei Schuljahre müsst Ihr natürlich nicht nur fachlich einiges draufhaben, sondern solltet auch wichtige digitale Fertigkeiten mitbringen. Packen wir es an, und zwar mit Euren eigenen digitalen Endgeräten im Unterricht.

—–Wir arbeiten also nach dem PrinzipBring Your Own Device. Das heißt, dass Du mit Deinem Dir vertrauten Gerät in der Schule umgehen oder Dich spätestens jetzt mit einem digitalen Endgerät sowohl zu Hause als auch im Unterricht vertraut machen kannst. Für einen zielgerichteten und zeitsparenden Umgang mit dem Notebook oder Tablet ist es ungeheuer praktisch, wenn man weiß, wo welche Apps installiert und welche Dateien in welchem Ordner abgelegt sind!

—–Dein Gerät kannst Du leicht mit der Infrastruktur in der Schule verbinden. Die Klassenräume sind mit einem „blauen“ Netz für den Internetzugang mit privaten Endgeräten ausgestattet, sodass das Internet zu Recherchezwecken, zur Bearbeitung einer Aufgabe im Aufgabenmodul auf IServ oder Ähnlichem kabellos erreicht werden kann. Und zum Präsentieren oder auch kollaborativen Arbeiten kannst Du das Tafelsystem mit Beamer und Lautsprechern einfach über eine HDMI-Verbindung ansteuern.

—–Das Gerät, das Du im Unterricht benutzen möchtest und das Sie als Eltern jetzt eventuell anschaffen, sollte ein WLAN-fähiges Notebook oder aber ein Tablet mit dazugehöriger Tastatur sein – Dein Smartphone kann natürlich bei der schnellen Vokabelsuche per App, bei einer Actionbound-Tour oder einem kahoot!-Quiz zum Einsatz kommen, eignet sich aber nicht als Hauptgerät zum digital gestützten Arbeiten.

—–Zu dem Notebook oder Tablet gehören auch geeignete Adapter zur Verbindung mit der schulischen Infrastruktur (USB/HDMI), kompatible Kopfhörer und eventuell auch eine Maus. Damit die Arbeit dann gleich losgehen kann, brauchst Du auf Deinem Gerät natürlich auch die passende Software zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation, die in Office-Paketen wie LibreOffice, Microsoft Office oder iWork enthalten sind, sowie einen Browser wie zum Beispiel Firefox, Microsoft Edge, Safari oder Chrome. Wir gehen davon aus, dass das Gerät über ein Betriebssystem von Microsoft (Windows) oder Apple (macOS, iPadOS) oder gegebenenfalls auch von Google (Android) verfügt.

—–Damit Du angenehm arbeiten kannst, sollte das Notebook oder Tablet schließlich über einen Arbeitsspeicher von mindestens 4 GB und einen Speicherplatz von mindestens 128 GB verfügen. Und die Bildschirmdiagonale sollte 10″ bzw. 25 cm oder mehr betragen.

—–In der Schule jetzt mit dem eigenen Notebook oder Tablet zu arbeiten bedeutet nicht, dass plötzlich alles nur noch mit Computer funktioniert! Natürlich möchten wir mit Euch auch weiterhin auf ganz unterschiedlichen Wegen gemeinsam lernen, das heißt in verschiedenen Gruppenzusammensetzungen, anhand unterschiedlicher Materialien und mit vielfältigen Methoden.

—–Gleichzeitig soll das digital gestützte Arbeiten aber auch einen gewissen Raum im Unterrichtsalltag einnehmen, damit Ihr einerseits von dem Einsatz der Geräte für das fachliche Lernen profitieren und andererseits wesentliche digitale Kompetenzen verlässlich aufbauen und erweitern könnt. Deshalb steht in jedem Fach in bestimmten Unterrichtseinheiten der Einsatz Eurer Geräte zu konkreten Zwecken im Vordergrund, und zwar über das gesamte Schuljahr betrachtet in einem Umfang von jeweils bis zu einem Drittel der Unterrichtsstunden.

—–Einen gemeinsamen Startpunkt in die digital gestützte Arbeit stellt der Fachtag Digitalisierung dar, der zu Schuljahresbeginn stattfindet. Im Rahmen von Workshops werden beispielsweise Verhaltensregeln für das digitale Arbeiten entworfen, Basisfertigkeiten der Textverarbeitung erworben, komplexe Aufgaben zusammen gelöst und der Einsatz von Apps für das gemeinsame Lernen erprobt. Wir freuen uns jetzt schon auf Euch!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen