Gymnasium Meiendorf: 040 / 4 28 86 380

Medien

Lehrer / Lehrerin

Steffen Plorin

-Kategorie

Ästhetische Fächer

Course Attendees

Still no participant

Arbeiten mit Film & neuen Medien


Das Fach Medien vermittelt den Schülern eine Bild- und Medienkompetenz und ermöglicht ihnen filmische Ausdrucksmittel zu erproben. Filmbeispiele aus dem Unterricht sowie Wettbewerbsbeteiligungen finden sie weiter unten. Der Youtube-Kanal befindet sich derzeit im Aufbau, wird jedoch in naher Zukunft weiter ausgebaut (Stand: 06/2018).
Unsere Schule ist überdurchschnittlich gut mit zeitgemäßen Equipment wie 16 Apple MacBooks, mehreren Camcordern, Mikrofonen, einem professionellen Video-Slider, iMovie 10 Software für den digitalen Filmschnitt, der Apple Software Affinity für Graphik Design und zwei portablen Green Screen Wänden ausgestattet.
Innerhalb des Kurses werden in Gruppenarbeit Bildbearbeitungen und Layouts entwickelt sowie Kurzfilme gedreht.
In praktischen Übungen und im Produktionsprozess lernen die Schülerinnen und Schüler:
- die Grundlagen der Filmsprache kennen, z.B. Einstellung, Schuss-Gegenschuss &Filmschnitt
- die Ausarbeitung einer Handlung von der ersten Idee bis hin zum fertigen Konzept
- das skizzenhafte Visualisieren und Planen in einem Storyboard
- das Filmen an vorher ausgesuchten Drehorten und die Absprache mit den Darstellern
- das digitale Schneiden und Montieren der Szenen am Rechner mit dem Programm iMovie
- die Vertonung von Bildern mit Sprache, Geräuschen und Musik
- die Gestaltung von Filmtitel, Vor- & Abspann
- die Präsentation und Weitergabe der Filme in anderen Formaten
Voraussetzungen für diesen Kurs sind Interesse und Neugierde an Geschichten mit bewegten Bildern und Tönen, sowie die Bereitschaft mit anderen in einer Gruppe zusammenzuarbeiten. Filmtechnisches Wissen, Kamerakenntnisse und Computerbeherrschung werden nicht vorausgesetzt.  Filme und Animationen werden regelmäßig bei Wettbewerben eingereicht.
Das Gymnasium Meiendorf ist erfolgreich auf nationalen und internationalen Filmvestivals vertreten und hat dort mehrere hochkarätige Preise gewonnen. Hierbei unterstützt uns besonders der Schulverein, die Schülerinnen und Schüler mit immer mehr und besserem Equipment auszustatten, um noch professionellere Film zu produzieren.

Das schulinterne Fachcurriculum hier einzusehen: medien_fachcurriculum_2019

Wahlpflichtkurse und Projekte


- Projekttage in jahrgang 5 und 6
- Wahlpflichtunterricht in Jahrgang 9 und 10
- Begabungsseminar "Poetry-Clips"
- Enrichment-Programm zum Bereich Film in Zusammenarbeit mit dem LI-Hamburg
- Kooperation zur aktiven Medienbildung mit der HAW-Hamburg (Start: Frühjahr 2019)

Auflistung der Preise (Auszug):

 

Zerstörung eines Siedlungsidylls" von Ben Moore und Leif Smidt. Der Beitrag wurde beim "Klickwinkel"-Videowettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten eingereicht. Als Sieger in der Kategorie Beste Recherche sind Ben und Leif hervorgegangen und wurden am Wochenende (23-25. März) von Dunja Hayali in Berlin ausgezeichnet.


 

Der Film "Der Trip" von Sebastian Lieb, Lennox Witt, Anna Hölemann, Jennifer Lawrenz sowie Michelle Fler wurde auf dem Filmfestival "Abgedreht" im Dezember 2018 im Metropolis-Kino gezeigt. Mit dem Film wurde der zweite Block am letzten Festivaltag eröffnet.


Der Film "AGBs", der eine Produktion des gesamten Kurses Jahrgang 9 / 2018 ist, belegte beim Wettbewerb "Gute Netzwelt - Böse Netzwelt?!" den 2. Platz.

Bundesweiter Handyclip Wettbewerb „Ohrenblick mal!“


Der Film "Project Facebook" von den Schülerinnen und Schülern Lara Biermann, Carolin Groth, Adrian König und Henry Lesmann aus dem Medienkurs Klasse 10 belegte bei den Hamburger Filmfestivals "Die goldene Wandse" und "[email protected]" jeweils den ersten Platz. (2015)

Der Film "Fast Food" von Hannes Schweinfurth, Marcel Jürs und Andre Fernandes Mendes, jetzt S1, hat nach seinen zahlreichen Preisen und Nominierungen in Hamburg und Hannover nun auch beim bundesweiten Handyfilm-Festival "ohrenblick mal!" in München abgeräumt und den Preis in der Kategorie "Revolution" erhalten. Nachfolgend ein Auszug aus der Pressemitteilung, die Laudatio zum Clip und ein Foto der Preisverleihung. (2014)
Handyclips in der Museum Villa Stuck in München Mehr als 150 gut gelaunte Jugendliche – Handyclipfilmerinnen und -filmer aus ganz Deutschland – und Zuschauerinnen und Zuschauer trafen sich am Freitag, 29. November 2013 im Museum Villa Stuck in München, um Handyclips zu gucken und die begehrten grünen Ohrenblick mal! Trophäen zu gewinnen.
S. Plorin (Stand 2019)

"Zerstörung eines Siedlungsidylls" - eine Reportage von Ben Moore und Leif Smidt aus dem Jahrgang 9, ausgezeichnet in der Kategorie "Beste Recherche", Klickwinkel-Videowettbewerb 2019.

"Der Trip" - eine Kafka-Verfilmung aus dem Jahrgang 10; 2018; gezeigt auf dem Abgedreht-Festival 2018 im Metropolis-Kino.

"AGBs" - Filmproduktion Jahrgang 9 / 2018

Steffen Plorin

Profil anzeigen

Deutsch, Kunst, Medien

Theater, Bildende Kunst, PGW, Medien, Kulturbeauftragter

Deutsch, Kunst, Medien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen